Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) hat im September 2015 die Prüfungsordnung zur Höheren Fachprüfung für KomplementärTherapeutinnen und KomplementärTherapeuten genehmigt. Seit dem 09.09.2015 können Praktizierende einer Methode der KomplementärTherapie (KT) somit über die Höhere Fachprüfung (HFP) ein eidgenössisches Diplom erlangen.

Von der OdA KT akkreditierte Ausbildungen in einer Methode der KomplementärTherapie führen zum Branchenzertifikat (BZ) OdA KT. Dieser Branchenabschluss stellt eine der Zulassungsbedingung zur Höheren Fachprüfung dar.   

Erfahrene Praktizierende einer anerkannten Methode der KomplementärTherapie können über ein Gleichwertigkeitsverfahren (GWV) das Branchenzertifikat OdA KT erwerben.

In den Dokumenten Grundlagen der KomplementärTherapie und Berufsbild KomplementärTherapeut/in mit eidg. Diplom ist der Beruf sowie das Kompetenzprofil der KomplementärTherapeutinnen und -Therapeuten definiert.

 

Über das Branchenzertifikat OdA KT und die Höhere Fachprüfung zum eidg. Diplom:

News

Nächste Infoanlässe GWV BZ und HFP

03.03.2020, Zürich (deutsch)

24.03.2020, Lausanne (français)

02.06.2020, Olten (deutsch)

05.06.2020, Bellinzona (italiano)

Weiterlesen

Telefonzeiten

Mo/Di/Do von 09.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 16.00 Uhr

Weiterlesen