Mit  dem Tarif 590 bezwecken die Krankenversicherer eine einheitliche Abrechnungspraxis durch die TherapeutInnen. Im Tarif sind die unterschiedlichen therapeutischen Leistungen bestimmten Ziffern zugeordnet. So lassen sich die Abrechnungen der Leistungserbringer von den Krankenversicherern gut nachvollziehen und einheitlich abwickeln. 

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier

Die höhere Fachprüfung ist ein eidgenössisch anerkannter Berufsabschluss, der einen entsprechend wachsenden Stellenwert in der Gesellschaft und im Gesundheitswesen erlangen wird. Ein eidgenössischer Berufsabschluss ist meist Voraussetzung für Anstellungen in Institutionen des Gesundheits- und Sozialwesens, die zukünftig an Bedeutung gewinnen dürften.

Das Branchenzertifikat erhält, wer die Schulabschlussprüfung einer OdA KT akkreditierten Ausbildung oder das Gleichwertigkeitsverfahren BZ KT der OdA KT erfüllt hat. Die OdA KT definiert Mindestanforderungen an die Schulabschlussprüfungen und die Teilprüfungen des Tronc Commun KT.

Es ist zeitlich nicht beschränkt. Es wird immer ein Gleichwertigkeitsverfahren BZ KT geben müssen, schon alleine um Praktizierenden aus dem Ausland einen Weg zur HFP anbieten zu können.

Sie profitieren von günstigeren Tarifen und von den Dienstleistungen des Mitgliederverbandes.

Von der OdA KT akkreditierte Ausbildungen finden Sie auf der Website der OdA KT. Informationen zu den einzelnen Ausbildungen erteilen die Ausbildungsanbieter.

Rekurse betr. Verfahren der OdA KT (GWV, Methodenanerkennung, Akkreditierung von Ausbildungen) erfolgen gemäss Rekursreglement der OdA KT.

Beschwerden gegen Entscheide der Prüfungskommission (HFP) müssen beim SBFI eingereicht werden.

Wenn Infoabende stattfinden, werden sie auf der Website der OdA KT publiziert. 

Das Gleichwertigkeitsverfahren gilt auch bei ausländischen Diplomen.